Das Versprechen: Lernerfolg mit Motivation und Kompetenz.

goodgrade ist mehr als Nachhilfe.


goodgrade ist ein diagnosebasiertes Förderkonzept, analysiert den Ist-Stand, entwickelt einen Förderplan, vereinbart mit jedem Schüler Lernziele und begleitet den Schüler vor Ort im Einzelunterricht. Mit einem Feedback-System informiert goodgrade ständig über die Fortschritte, stellt Unterrichtsmaterialien und wenn nötig einen Ersatzlehrer.

goodgrade verbindet die Vorteile des Einzelunterrichts mit den Möglichkeiten des Internets.

Unser Ziel

Eine nachhaltig erfolgreiche Einzelförderung. Der Schüler wird motiviert zum selbstständigen Lernerfolg geführt.

Ihr Erfolg

Der Nachhilfeunterricht ist dann erfolgreich, wenn er für den schulischen Erfolg nicht mehr notwendig ist.

Das goodgrade Förderkonzept.

Ist-Stand: Kenntnisse/Motivation grafik ist stand
Aktualisierung + Erfolgskontrolle grafik erfolgskontrolle
Feedback für Eltern/Schüler
und Lerntagebuch
grafik feedback lerntagebuch
Individueller Förderplan zur Kompetenzentwicklung grafik förderplan kompetenzentwicklung
Ganzheitliche Förderung grafik förderung motivation
Einzelunterricht zu Hause
Ausgebildete Lehrkräfte
grafik lupe

Kompetenzen für das Gymnasium erwerben.

goodgrade bietet Einzelunterricht von Klasse 3 bis 8. Wir unterstützen Ihr Kind bei dem Übertritt und sorgen für einen guten Start im Gymnasium auf dem Weg zum Abitur.

Grundschule

Mathe | Deutsch | HSU
3. Klasse
4. Klasse

Übertritt schaffen

grafik pfeil orange

Gymnasium

Englisch | Deutsch | Mathe
5. Klasse
6. Klasse
7. Klasse
8. Klasse
...
Abitur

Lernbegleitung auf dem Weg zum Abitur

grafik pfeil

Übertritt schaffen

grafik lupe vergrößern

Es geht um mehr als Nachhilfe.
Es geht um Ihr Kind.

In 4 Schritten zur individuellen Einzelförderung.

icon lupe
goodgrade Lehrer finden
icon kalender
Stunden buchen
icon probestunde
kostenlose Erstberatung
icon lampe lernerfolg
Potenziale entfalten - Motiviert zum Lernerfolg
x pfeil grafik pfeil grafik

Ist-Stand: Wo steht der Schüler mit seinen Kenntnissen und seiner Motivation?

Grundstein des goodgrade Förderplans

Die Ist- und Verlaufsdiagnose ist der Grundstein für einen laufend aktualisierten individuellen Förderplan, der auf die Stärken und Schwächen des Kindes abgestimmt ist. Unterrichtsziele werden festgelegt und die Zielerreichung periodisch dokumentiert. Damit führt das goodgrade-Unterrichtssystem zu einem flexiblen Förderplan, der den jeweils aktuellen Stand einbezieht. Dies erfolgt vor allem auch unter Einbeziehung des für die Schule geltenden Lehrplans. Die kontinuierliche Verlaufsdiagnostik liefert die Grundlage für die laufende Aktualisierung des individuellen Förderplans, ist Motivation für den Schüler mit dem dokumentierten Lernerfolg, setzt für den Schüler erreichbare Lernziele und dient ‐ auch für die Eltern ‐ als ständige Erfolgskontrolle.

Stärken-Schwächen-Analyse

Die Basis für ein erfolgreiches Lehrkonzept ist die Analyse der Ursachen für lückenhafte Kenntnisse und fehlende Motivation des Schülers. In der ersten - für die Eltern kostenlose - Stunde wird ein aktuelles Kompetenzprofil mit folgenden Schwerpunkten erstellt:

  • 1. Schulische und soziale Kompetenzen
  • 2. Fachliches Vorwissen
  • 3. Bisher genutzte Lernstrategien
  • 4. Lernmotivation
  • 5. Die häusliche Lernumgebung
  • 6. Lerngewohnheiten
  • 7. Lerntyp
  • 8. Selbstkompetenz

Das erstellte Profil dient als Grundlage für den individuellen Förderplan und wird kontinuierlich mit Hilfe der Verlaufsdiagnostik aktualisiert und in einem Lerntagebuch dokumentiert.

x pfeil grafik pfeil grafik

Individueller Förderplan zur Kompetenzentwicklung

Voraussetzung für eine ganzheitliche Förderung

Sobald der Ist-Stand des Schülers ermittelt wurde, wird der individuelle Förderbedarf entwickelt und die nächsten Lernziele definiert. So kann dann die Dauer und Häufigkeit des zur Zielerreichung notwenigen Unterrichts bestimmt werden. Der ständige Vergleich zum Vormonat führt zur fortlaufenden Aktualisierung der Ziele und des individuellen Förderplans.

goodgrade motiviert mit den Lernerfolgen aus dem individuell für den Schüler entwickelten Förderplan, analysiert die Stärken und Schwächen und vermittelt das lehrplanorientierte Fachwissen in einer motivierenden Atmosphäre des Wohlbefindens. Erfolgserlebnisse statt Frustration, Selbstvertrauen statt Selbstzweifel sind die Grundlage für den Weg zum selbstmotivierten Schüler und zum nachhaltigen Lernerfolg.

Ziel des goodgrade Konzepts ist zum einen die kurzfristige Notenverbesserung, aber auch die nachhaltige Verankerung des Gelernten als Basis für den weiteren Schulerfolg. Eben vom Übertritt bis zum Abitur.

x pfeil grafik pfeil grafik

Ganzheitliche Förderung von Motivation und Fachkenntnis

Mit einem ganzheitlichen Ansatz die Hilfe zur Selbsthilfe schaffen

Statt schulischer Frustration mit Versagensängsten erlebt der Schüler Erfolg mit realistisch erreichbaren Lernzielen und entwickelt sich selbst-motivierend und Schritt für Schritt zum selbständigen Lerner.

Die ganzheitliche goodgrade-Förderung konzentriert sich auf den Aufbau von Motivation, Selbstvertrauen und lehrplankonformen Kompetenzen im Unterrichtsfach. Wenn der Schüler mit der goodgrade-Förderung zu einem selbstgesteuerten Lerner geworden ist, kann er die erworbenen Kompetenzen auch in den höheren Klassenstufen im Gymnasium nachhaltig anwenden und so den Weg zum Abitur erfolgreich meistern.

Bei der goodgrade-Förderung geht es nicht nur um das Beseitigen von aktuellen fachlichen Schwierigkeiten vor einem Test, sondern darüber hinaus um ein nachhaltiges Lehrkonzept. Das Stärken der Persönlichkeit, die Entfaltung der eigenen Potenziale und die Entwicklung der Lernselbstständigkeit des Schülers ist das Ziel.

x pfeil grafik pfeil grafik

Feedback für Eltern, Lehrer und Schüler: Das Lerntagebuch

Kontinuierliche Rückmeldung der Lernfortschritte

Das individuelle goodgrade Förderkonzept wird mit kontinuierliche Rückmeldungen gesteuert. Aktualisierte Lernziele und Fortschritte sind für Schüler, Eltern und Lehrer in einem Lerntagebuch dokumentiert.

goodgrade steuert den Lernerfolg mit den Ergebnissen eines standardisierten Feedback-Systems, in dem alle Beteiligten eingebunden sind: Schüler, Eltern und Lehrer. Mit der damit möglichen professionellen Verlaufsdiagnose kann goodgrade aktuelle Entwicklungen in den Nachhilfeunterricht einsteuern. Eltern, auch manchmal notwendige Ersatzlehrer wissen, an welchen inhaltlichen Aufgaben der Schüler im Ergänzungsunterricht gearbeitet hat, inwieweit er dabei erfolgreich war und welche nächsten Schritte geplant sind.

Das goodgrade Feedback-System informiert über die Lernergebnisse im Vergleich zu den vereinbarten Lernzielen. Bei Schwierigkeiten werden die Eltern postwendend benachrichtigt. Die laufende Erfolgskontrolle sorgt für Sicherheit und schützt vor bösen Überraschungen. Beim Erhalt des Zeugnisses ist es oft zu spät. Das goodgrade Feedback-System stellt sicher, dass in monatlichen Diagnosen Fortschritte und Defizite aufgezeigt werden und der Unterricht in Methodik und Inhalt angepasst wird.

x pfeil grafik pfeil grafik

Aktualisierung des Ist-Stands, laufende Erfolgskontrolle

Mit Rückblick und Diagnose zum nächsten Lernziel

Wichtig für die Motivation ist, dass für den Schüler realistisch erreichbare Ziele gesetzt werden. Alles andere würde zu Frustration, Demotivation und letztlich zum Misserfolg führen. Nachdem schon anfangs der Ist-Stand als Basis für die ersten Lernziele diente, findet anschließend in monatlichen Abständen eine systematische Diagnose etwaiger Motivationsdefizite, des Vorwissens und der Lernfortschritte statt. Dies ist wichtig, um zu informieren und neue auch wirklich erreichbare Ziele zu definieren. Nach Durchlaufen des ersten Förderkreislaufes ist eine Reflexion über die erreichten Gewinne an Kenntnissen und Motivation wichtig. Das Erreichen der vereinbarten Ziele wird ermittelt und gemeinsam mit dem Schüler analysiert und die Ergebnisse in das System eingesteuert. Der Schüler ist motiviert, wenn die mit ihm vereinbarten Ziele erreicht wurden und sich neue Ziele an den realistischen Möglichkeiten des Schülers orientieren. Alle Beteiligten sehen den Fortschritt des Schülers im monatlichen Vergleich. Mit dieser Transparenz kann der aktuelle Förderplan angepasst und mehr oder weniger Stunden vorgeschlagen werden. Oder, dass der Schüler im Idealfall selbst motiviert die von der Schule geforderten Lernziele alleine erreicht.

Finden Sie jetzt einen passenden goodgrade Lehrer.